Brüssel / Sneek / Hamburg, 20.11.2018 - Poiesz Supermarkten im niederländischen Sneek versorgt seine 70 Filialen bereits seit zehn Jahren unter Einsatz von Sprachkommissionierung. Im Verteilzentrum Sneek werden jede Woche 480.000 Pakete von fast 65 gleichzeitig eingeloggten Kommissionierkräften zusammengestellt. Das Unternehmen wollte die Auftragskommissionierung effizienter gestalten und das Fehlerrisiko senken. Dazu führte es eine neue, schulungsfreie Lösung für die Sprachkommissionierung ein. Das Ergebnis: 15 Prozent mehr Produktivität, geringeres Fehlerrisiko und schnelle Einarbeitung des Personals.

Moderne, optimierte Sprachkommissionierung

Die Geschichte des Familienunternehmens Poiesz begann vor 95 Jahren als kleines Lebensmittelgeschäft. Seitdem hat es sich zu einer Supermarktkette mit 70 Filialen im Norden der Niederlande entwickelt. Alle Bestellungen der Filialen werden unter Einsatz der Sprachkommissionierung im Verteilzentrum Sneek zusammengestellt. Vor zwei Jahren stieg Poiesz auf ein Pick-by-Voice-Kommissionierungssystem ohne Schulungsbedarf um. „Wir wollten nicht nur unsere Auftragskommissionierung beschleunigen und das Fehlerrisiko senken, sondern auch unsere Flexibilität erhöhen und eine schnellere Einarbeitung in das schulungsfreie System ermöglichen“, erklärt Johan op den Dries, Application Manager bei Poiesz. Die neue Lösung sollte weitere wichtige funktionelle Voraussetzungen erfüllen: Standardsoftware ohne besondere Anpassung, gute Spracherkennung für die mündliche Eingabe von Bestellungen, Integration in das vorhandene WISE WMS von Poiesz, zuverlässige Hardware und kurze Reaktionszeiten zwischen Software und Anwendern.

ZetesMedea Voice optimises order picking processes
 

Anwendererfahrung und Benutzerfreundlichkeit

Nach einer Marktstudie und einer ersten Auswahlrunde nahm Poiesz vier potenzielle Lieferanten in die engere Wahl auf. Diese wurden anschließend einem detaillierten Vergleich unterzogen inklusive Besuchen bei Referenzkunden der betreffenden Anbieter. „Unsere Wahl fiel auf Zetes. Dabei waren Anwendererfahrung und Benutzerfreundlichkeit ausschlaggebend für unsere Entscheidung“, kommentiert Op den Dries. „Die Mitglieder des Projektteams waren alle begeistert. Anschließend haben wir uns mit Zetes zusammengesetzt und unseren Auftragskommissionierungsprozess analysiert, um Verbesserungspotenziale zu identifizieren, wie zum Beispiel die notwendige Integration in das WMS (Warehouse Management System). Schließlich machten wir uns an die Auswahl der neuen Hardware.“

ZetesMedea Voice mit WMS-Integration

Poiesz Supermarkten has implemented ZetesMedea Voice

Bei Poiesz werden alle für die Filialen bestellten Artikel im Semi-Batch-Verfahren mit einer oder zwei Paletten kommissioniert. Die Geschäftslogik im WMS berücksichtigt sowohl eine optimale Weiterleitung durch das Verteilzentrum als auch den Aufbau der Palettenbeladungsstruktur. „Wir kommissionieren schwere Artikel immer zuerst, damit sie unten landen, zum Beispiel Getränkekästen. Die Paletten werden dadurch optimal beladen“, erklärt Op den Dries. „Wir achten darauf, dass unsere Palettenladungen nicht zu schwer für unsere Fahrer und Filialen werden. Anschließend laden wir leichtere Artikel auf die Paletten. Dadurch nutzen wir ihre verfügbare Füllhöhe optimal aus. Für eine optimale Nutzung der Geschäftslogik in unserem bestehenden WMS und die Optimierung der Ansprechzeiten ist ZetesMedea Voice direkt in das WMS integriert anstatt über eine zwischengeschaltete Ebene.“

 

Rund 480.000 Pakete werden durchschnittlich pro Woche von ca. 65 gleichzeitig eingeloggten Kommissionierkräften zusammengestellt. Diese sind mit Zebra WT41N0-Terminals und HS2100-Headsets ausgestattet. „Seit dem Rollout von ZetesMedea Voice geht unsere Auftragskommissionierung rund 15 Prozent schneller“, lobt Op den Dries. „Die Fehlerquote in der Auftragskommissionierung beträgt heute unter 0,3 Prozent. Der Anteil der Fehlerkennungen durch die Software liegt unter 2 Prozent.“ Während des Rollouts stellte sich heraus, dass die gewählte Hardware diverse Herausforderungen in Bezug auf den richtigen Einsatz in der Auftragskommissionierung darstellte. Doch Poiesz vertraut seit jeher darauf, dass Zetes gute Lösungen findet – zu Recht.

Increases order picking efficiency
 

„Seit dem Rollout von ZetesMedea Voice erhöhte sich unsere Geschwindigkeit in der Auftragskommissionierung um ca. 15 Prozent.“ Johan op den Dries, Application Manager bei Poiesz

Kontinuierliche Optimierung der Prozesse

Unter den Supermarktketten herrscht ein rigoroser Wettbewerb. Daher sind die Akteure ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre internen und externen Prozesse zu optimieren. Poiesz arbeitet zu diesem Zweck mit allen seinen Lieferanten Hand in Hand. „Unsere internen Berichte mit Daten aus dem WMS und von ZetesMedea Voice liefern uns genauere Einblicke in die Verarbeitung aller Bestellungen. Dadurch können wir unsere Mitarbeiter effektiver coachen, damit sie produktiver arbeiten können“, erklärt Op den Dries. „Poiesz wird die Auftragskommissionierung auch künftig überwachen und bei Bedarf weiter optimieren.“

Modular Content

Sprechen Sie uns an. Gern beraten wir Sie über unsere Logistics Execution-Lösungen.