Nox NightTimeExpress

Ziele

  • nox nachtexpress suchte nach einer Lösung, mit der das Unternehmen die Dienstfahrzeuge von Kunden nachts beliefern und die Lieferungen ohne Bedarf an Ersatzschlüsseln bestätigen konnte.

Lösungen

  • OpenTheCar: Erweiterung der bestehenden ZetesChronos PoD-Lösung

Ergebnisse

  • Weniger Kosten für die Kunden
  • Flexiblere Routenänderungen
  • Problemlose Eillieferungen

Fehlermarge durch die Verwendung falscher Schlüssel praktisch auf null reduziert

Die OpenTheCar-Lösung ist eine Erweiterung der bestehenden Proof-of-Delivery-Lösung ZetesChronos und ersetzt die gegenwärtige Verwendung und Verwaltung der Autoschlüssel von Kunden. Dies führte dazu, dass die Kunden ihre Kosten senken konnten, Routen flexibler geändert werden können, sich Eillieferungen leichter einrichten lassen und die Fehlermarge in Bezug auf die Verwendung falscher Schlüssel praktisch auf null reduziert wurde.

Effiziente Nachtlieferungen

Seit über 50 Jahren ist nox nachtexpress (vormals: TNt Innight) führend auf dem Gebiet der Nachtlieferungen von Waren und Teilen. Die Pakete werden am Ende des Tages abgeholt und vor Tagesbeginn unter anderem an die Montagebetriebe geliefert. nox nachtexpress beliefert Kunden in den folgenden Sektoren als externer Dienstleister: Landwirtschaft, Automobilindustrie, IT und Telekommunikation, Installationen, medizinische Einrichtungen und Geschäftsdienstleistungen. Die Lieferadressen sowie ein besonderer Bereich im Lager, ein Wandsafe, die Container oder Dienstfahrzeuge sind vorher bekannt. „Durch unsere nächtlichen Lieferungen konnten wir die Effizienz und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden verbessern“, freut sich Nico Bossenbroek, Director ICS bei nox nachtexpress in Belgien und den Niederlanden. „Wir wollten unsere Effizienz als Logistikdienstleister verbessern. Darum arbeiteten wir schon seit Jahren mit der Proof-of-Delivery-Lösung von ZetesChronos. Damit können wir alle Abholungen und Lieferungen verfolgen.“

nox nachtexpress behauptet sich auf dem Markt durch das aufmerksame Interesse an den Anforderungen der Kunden und gemeinsame Innovationen. Darum wurde die PoD-Lösung von Zetes im Jahr 2014 um die Anwendung „FindTheCar“ erweitert. Mit dieser können die Fahrer Dienstfahrzeuge schneller finden. „OpenTheCar“ ist der nächste Schritt. Bossenbroek: „Um Produkte und Waren an die Dienstfahrzeuge der Kunden zu liefern, verwalten und verwenden die Fahrer von nox nachtexpress Hunderte Ersatzschlüssel. Wir suchten nach einer Lösung, mit der wir das Risiko menschlicher Fehler und die damit verbundenen Planungsbeschränkungen senken konnten. Wir baten Zetes, die OpenTheCar-Idee weiterzuentwickeln. Wir haben uns für die Partnerschaft mit Zetes entschieden, weil wir schon in der Vergangenheit erfolgreich Innovationsprojekte miteinander integriert haben. Hinzu kam die Tatsache, dass alle Lieferungen von nox nachtexpress mit der Proof-of-Delivery-Lösung ZetesChronos verarbeitet werden“, ergänzt Bossenbroek.

FindTheCar und OpenTheCar mit ZetesChronos integriert

Die Fahrer von nox nachtexpress sind mit einem strapazierfähigen Zebra MC67 PDA mit integriertem Scanner ausgestattet. Dieses Gerät wurde speziell für kritische mobile Anwendungen gebaut. Die ZetesChronos-Anwendung informiert die Fahrer über das MC67, welche Produkte und Teile sie an welches Dienstfahrzeug liefern oder bei welchem Dienstfahrzeug abholen müssen. Mithilfe der GPS-basierten Lösung FindTheCar können die Fahrer die Fahrzeuge ausfindig machen. So können sie die Nachtlieferungen schneller durchführen. Bei bestimmten Kunden erfolgen die Lieferungen an einen festen Standort. Bei Mechanikern, die in der Stadt leben, kann es jedoch einige Minuten dauern, ehe die Fahrer das richtige Fahrzeug im Dunkeln finden. Dann öffnen sie das Fahrzeug mit OpenTheCar. Diese Logistikinnovation wurde in enger Zusammenarbeit mit Zetes entwickelt. Sie besteht aus einem kleinen Kasten (qBox), der sich mit dem Zentralverriegelungssystem verbindet, einer Anwendung auf mobilen Terminals und einer webbasierten Verwaltungsumgebung. OpenTheCar kommuniziert über Bluetooth und wird durch Autorisierung der verwendeten Zebra-Scanner und einmalige Zugangscodes gesichert. Die Technologie ist nach höchsten Standards geschützt und verwendet Verschlüsselungskomponenten, HSM (Hardwaresicherheitsmodule) in Rechenzentren und zertifizierte Verschlüsselungschips in den qBoxen. Die gelieferten/abgeholten Pakete werden eingescannt und ZetesChronos sendet daraufhin einen elektronischen Liefernachweis an das Backoffice. Wenn die Lieferung abgeschlossen ist, wird die geöffnete Fahrzeugtür automatisch wieder verriegelt. Die ZetesChronos-Lösung läuft unter der MCL Mobility Platform™, einer Cloud-basierten Plattform, die die zentrale Verwaltung von mobilen Anwendungen, Geräten und Benutzern ermöglicht.

Vorteile für die Logistikkette:

  • Kosteneinsparungen: Während der Nutzungszeit des Fahrzeugs gewährleistet das OpenTheCar-System niedrigere Kosten in der Lieferkette im Vergleich zu Systemen, bei denen Ersatzschlüssel angeschafft werden müssen. Auch die Verwaltung wird kostengünstiger und die Bereitstellung des Fuhrparks wird flexibilisiert.
  • Dynamische Planung und Änderung von Routen: „Mit OpenTheCar können wir Eilaufträge flexibler bearbeiten und Änderungen leichter einrichten. Unsere Routenplanung wird dadurch weiter optimiert“, erklärt Michiel Zwart, IT-Manager bei nox nachtexpress. „Dank dieser zusätzlichen Flexibilität können wir auch das Fahrzeug eines Mechanikers an verschiedenen Standorten beliefern.“
  • Mehr Sicherheit: „OpenTheCar ermöglicht den Zugang zu einer Tür. Unsere Fahrer haben keinen Zugang mehr zu dem ganzen Fahrzeug und dieses kann auch nicht mehr gestartet werden. Stattdessen werden die Fahrzeuge nach jeder Lieferung garantiert wieder automatisch verschlossen. Der Prozess ist so einfach, dass unsere Fahrer ohne Schulung sofort damit arbeiten konnten“, sagt Michiel Zwart.
  • Geringere Fehlermarge: Früher mussten bei kurzfristigen Änderungen die Schlüssel gewechselt werden. Das kostete Zeit und war mit dem Risiko verbunden, dass womöglich zwei Fahrer mit den falschen Schlüsseln unterwegs waren und die Lieferung nicht ausführen konnten.
  • Track & Trace (Echtzeit): Diese ZetesChronos-Anwendung registriert alle Pakete in Echtzeit.

Stufenweise Einführung

Im Herbst 2015 nahm nox nachtexpress OpenTheCar in der belgischen Jungheinrich-Filiale in Betrieb. Seitdem sind zahlreiche Kunden in Benelux auf die Lösung umgestiegen, und viele weitere Niederlassungen in anderen Ländern zeigen bereits Interesse an dieser Logistikinnovation. „Wir haben von den Kunden äußerst positive Rückmeldungen erhalten“, strahlt Bossenbroek. Die vollständige Einführung von OpenTheCar wird drei bis fünf Jahre dauern, da die Installation vom Ersatz der Fuhrparks der Kunden abhängig ist.

„Pünktliche Lieferungen sind bei unserer Dienstleistung für unsere Kunden oberste Priorität, denn ihr Tagesplan hängt davon ab“, erklärt Bossenbroek. „Mit Zetes sind wir da auf der gleichen Wellenlänge. Innerhalb kurzer Zeit machten wir bedeutende Fortschritte. Wir arbeiteten ergebnisorientiert, projektorientiert und standen in engem Kontakt zueinander. Mit diesem Projekt hat uns Zetes wieder einmal geholfen, eine Innovation zu entwickeln, die auf dem Logistikmarkt besonders hervorsticht.“

Mit diesem Projekt hat uns Zetes wieder einmal geholfen, eine Innovation zu entwickeln, die auf dem Logistikmarkt besonders hervorsticht.

Innerhalb kurzer Zeit machten wir bedeutende Fortschritte. Wir arbeiteten ergebnisorientiert, projektorientiert und standen in engem Kontakt zueinander.