Limerick (Irland), 15/01/2019 - Avondale Foods, ein führender nordirischer Lebensmittelhersteller, hat in eine moderne Lösung von Zetes für die Warenausgangskontrolle investiert, um Produkte fehlerfrei, effizient und transparent zu versenden.

Avondale Foods stellt Krautsalat, Fertigsalate, Salat- und Gemüsebeilagen, Suppen, Saucen und Mayonnaise für Kunden in Handel und Gastronomie in ganz Großbritannien und Irland her. Als Lieferant von Marks & Spencer (M&S) war das Unternehmen jüngst gezwungen, seine Distributionslogistiksysteme zu modernisieren, um den neuen Anforderungen des Einzelhändlers an eine verbesserte Transparenz der Eingangslogistik gerecht zu werden.

Avondale arbeitet mit sehr kurzen Lieferzeiten. Die Bestellungen werden in der Regel um sechs Uhr morgens angenommen und müssen am selben Tag fehlerfrei abgefertigt werden. Ein hohes Tempo und ein absolut fehlerfreier Warenausgang sind unverzichtbar, damit das Unternehmen effizient und pünktlich liefern kann. Vor dem Transport überprüfte Avondale den Inhalt der Sendungen bisher mittels RFID. Mit dem erhöhten Tempo und den heutigen Präzisionsanforderungen konnte diese Technologie jedoch nicht mehr Schritt halten.

Faster shipping with 100% evidence based accuracy
 

Schneller, fehlerfreier Versand, komplett nachweisbar

Das Unternehmen ließ sich von Zetes beraten. Da Zetes M&S mit der Echtzeittransparenz-Plattform ausgestattet hatte, entschied sich auch Avondale, für den eigenen Advance Shipping Notification (ASN)-Prozess eine Lösung zur automatischen Datenerfassung mit Bildverarbeitungstechnologie zu implementieren. Die einzigartige ImageID-Technologie von Zetes basiert auf Kameraaufnahmen und beschleunigt den gesamten Warenausgangskontrollprozess enorm. Technologie- oder menschlich bedingte Fehler werden ausgeschlossen und es entstehen keine Zusatzkosten für RFID-Tags.

Stattdessen wird eine vollständige Ansicht der geladenen Behälter erfasst. Die zahlreichen Barcodes werden innerhalb kürzester Zeit gleichzeitig eingelesen und dekodiert. Das Ergebnis ist fehlerfrei. Die Technologie vergleicht die Barcodedaten sofort mit den Versandaufträgen. Die Anwender werden in Echtzeit visuell auf Abweichungen, fehlende oder unlesbare Etiketten hingewiesen. Die digitalen Bilder werden als visueller Beleg gespeichert.

Faster shipping with 100% evidence based accuracy

Sobald die Richtigkeit bestätigt wird, werden die ASN-Daten gleichzeitig im Hostsystem von Avondale und in der Transparenzplattform von M&S erfasst.

John Ferguson, Head of Supply Chain bei Avondale Foods, kommentiert: „Wir hatten ursprünglich vorgehabt, ein einzelnes Problem zu lösen, durch das unsere bestehende RFID-Lösung nicht mehr zweckmäßig war. Doch im Gespräch mit Zetes wurde uns schnell klar, dass wir mit der Implementierung der ZetesMedea-Lösung für die Warenausgangskontrolle nicht nur die neuen ASN-Anforderungen unseres Kunden vollständig erfüllen konnten, sondern dass wir mit den automatisierten Prozessen und der verbesserten Transparenz auch mehr Präzision erzielen würden.“

 

„Mit ZetesMedea können wir nicht nur die Anforderungen vollständig erfüllen, sondern schaffen auch mehr Präzision und Transparenz.“ John Ferguson, Head of Supply Chain bei Avondale Foods

 

Alain Wirtz, CEO, Zetes, fügt hinzu: „Zetes freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit Avondale Foods und besonders darüber, dass das Unternehmen mit ZetesMedea seine Prozesse im gesamten Unternehmen optimieren und schnell und effektiv auf neue Herausforderungen auf dem Markt reagieren kann. Durch die Einführung eines zentralen Systems wird nicht nur die Compliance bei einem wichtigen Kunden sichergestellt, sondern das Unternehmen kann auch Prozesse vereinfachen und eine solide Grundlage für künftige Transparenz- und Rückverfolgbarkeitsprojekte legen.“

 

Modular Content

Sie interessieren sich für fehlerfreie Lieferungen?