Nordborg (Dänemark), 14 Dezember 2021 – Danfoss, weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von energieeffizienten Lösungen, setzt die Zusammenarbeit mit dem Supply-Chain-Spezialisten Zetes fort und erweitert den Einsatz von ZetesMedea zur automatischen Ladungsprüfung im Danfoss-Konzern.

2015 implementierte Danfoss ZetesMedea zur automatischen Ladungsprüfung im Hauptlager in Roedekro, um Versandfehler zu beseitigen und Kosten zu senken. Die neuen automatischen Prozesse boten eine effiziente Möglichkeit zur Kontrolle der Beladung von Fahrzeugen. Fehler wurden damit sofort beseitigt. Das vereinfachte die Prozesse für Danfoss und amortisierte sich bereits innerhalb eines Jahres. Nun beschloss Danfoss, die einzigartige ImageID-Technologie von Zetes an weiteren Standorten auszurollen, beginnend im Lager in Nordborg.

Bewährte Lösung für fehlerfreie Beladung und Versendung

Vor der Implementierung von ZetesMedea erforderte der Prüfprozess der Fahrzeugbeladung viel Handarbeit und war entsprechend zeitaufwändig. Das manuelle Abhaken der Waren vor dem Laden und dem Weitertransport war mit viel Schreibarbeit verbunden. Seit Danfoss ZetesMedea zur Ladungsprüfung einsetzt, konnte das Unternehmen die Abläufe in der Logistik verbessern. Aufträge werden schneller bearbeitet und vollkommen fehlerfrei versendet, indem Fehler bereits beim Beladen beseitigt werden.

„Nachdem sich die Implementierung von ZetesMedea in unserem Hauptlager in Roedekro als voller Erfolg erwiesen hat, fiel unsere Wahl auch bei diesem neuen Projekt wieder auf Zetes. Wir arbeiten bereits seit 2015 zusammen und Zetes ist einfach durch und durch professionell. Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue Möglichkeiten für Verbesserungen zu entwickeln“, erklärt Henrik Rosendahl Laursen, Berater für Lager und Vertrieb bei Danfoss.

Die bildbasierte Technologie von Zetes für die automatische Datenerfassung hat sich in der gesamten Region EMEA bewährt und wird mittlerweile bei einigen der größten Unternehmen Europas eingesetzt. Das neue Projekt bei Danfoss wird zahlreiche ImageID-Kontrolltore umfassen, die an den Verladerampen installiert werden, um alle Paletten, die den Betrieb verlassen, automatisch zu überprüfen.

Automatische kamerabasierte Überprüfung

ImageID ist eine einzigartige kamerabasierte Technologie in der ZetesMedea-Lösung für Lagerprozesse, mit der Unternehmen die Kontrolle über ihre Beschaffungs- und Distributionslogistikprozesse behalten. Auf der Grundlage dieser Technologie ermöglicht die Ladungsprüfungslösung Danfoss die automatische Analyse und Erfassung von Palettenetiketten, um einen fehlerfreien Versand zu gewährleisten. Die Technologie vergleicht die Barcodedaten mit den Versandaufträgen und liefert Danfoss bei Abweichungen, fehlenden oder unlesbaren Etiketten visuelle Warnungen in Echtzeit. Das steigert nicht nur die Effizienz und beschleunigt die Beladung, sondern das System speichert die digitalen Bilder auch für den Zustellnachweis. Bei Fragen oder Reklamationen von Kunden lassen sich die Daten leicht abrufen.

Erweiterter Einsatz von ZetesMedea wird in Betracht gezogen

Neben der Einführung der kamerabasierten Lösung von Zetes für die Distributionslogistik zieht Danfoss gegenwärtig auch den Einsatz von ZetesMedea für weitere betriebliche Herausforderungen in Betracht. Das Warehouse Execution System (WES) bietet modular aufgebaute Funktionalitäten und ermöglicht Unternehmen die bedarfsgerechte Skalierung. Zu der möglichen Erweiterung des Projekts wird ebenso die Betreuung und Unterstützung von Danfoss bei weiteren Lagerprozessen gehören.

„Es ist großartig, wenn globale Unternehmen wie Danfoss das Wertschöpfungspotenzial unserer Lösung sehen und erleben. Es zeugt von Vertrauen, wenn sie dieselbe Lösung an weiteren Standorten implementieren. Danach streben wir jeden Tag: zum besten Anbieter für unsere Kunden zu werden. Ich freue mich darauf, unsere ImageID-Technologie in Nordborg zu implementieren und zugleich die Partnerschaft mit Danfoss weiter auszubauen“, berichtet Asif Akhtar, Vertriebsleiter bei Zetes Dänemark.

Modular Content

Erfahren Sie mehr über ZetesMedea